Termine

Nächste | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013

  • Fr
    31
    Jan
    2020
    So
    02
    Feb
    2020

    Winterakademie

    31. Jan 2020
    Bielefeld

    >>> Anmeldung unten! <<<<

    Wie können wir Alternativen zum Bestehenden aufbauen und welche Antworten geben wir als Linke auf drängende Probleme? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Winterakademie 2020.
    Dabei wollen wir uns mit Ansätzen beschäftigen, wie die Mietenexplosion und die zunehmende Gentrifizierung der Städte gestoppt werden können und wie wir Städte so gestalten können, dass sie den Bedürfnissen der Bewohner_innen und nicht Marktinteressen dienen. Außerdem wollen wir uns Vorschlägen feministischer Bewegungen auseinandersetzen, wie wir patriarchale Strukturen in der Gesellschaft aufbrechen können und das Patriachat letztlich überwinden können. In einer weiteren Schiene wollen wir Handlungsoptionen gegen die Klimakrise und den Möglichkeiten einer Mobilitätswende diskutieren. Außerdem wollen wir der Frage nachgehen, welche Folge die Digitalisierung auf Arbeit hat und was sie für unsere Kapitalismuskritik bedeutet. In einer weiteren Schiene wird es außerdem anhand von Gramscis Theorie darum gehen, was eigentlich Staat und Gesellschaft sind und wie wir eine linke (Gegen-)hegemonie aufbauen können.
    Natürlich wird es wie immer auch genügend Zeit für Vernetzung und gemütliches Beisammensein geben, u.a. im Rahmen eines abwechslungsreichen Abendprogrammes.

    Hier die Programmübersicht:

    Freitag

    Ab 16 Uhr Anreise und ab 18:30 Uhr Abendessen und im Anschluss:

    Nerdnight

    Welche politischen Aussagen treffen eigentlich Filme und Serien? Darum soll es bei der Nerdnight gehen. Neben einem vorbereiteten Vortrag zu Frage „Sind Hobbits Terroristen?“ gibt es hier die Möglichkeit für dich, deine Gedanken zu deiner Lieblingsserie oder einem Film, der dich bewegt, vorzustellen. Wenn du selbst einen Vortrag halten willst, dann melde dich doch per Mail mit Titel und Beschreibung an konstantin.graefe@linksjugend-solid.de.

     

    Samstag (10 bis 18 Uhr): Tagesworkshops

    Building Housing Alternatives – Der Kampf ums Wohnen

    Seit Jahren steigen die Mieten ins unermessliche, auch für kleine Zimmer werden locker 400 bis 500 Euro Miete fällig. Gerade für Studis und Azubis, wird wohnen so immer mehr zur Existenzfrage. Aber es regt sich wirksammer Widerstand: vom Mietendeckel, über Mietentscheid bis zur Enteignung – endlich ist die Mieter*innenbewegung in die Offensive gekommen und in manchen Wohnungskonzernen regiert inzwischen die Angst. In dem Workshop schauen wir uns an warum die Miete eigentlich so hoch ist und steigt und anschließend wie erfolgreich Gegenwehr organisiert werden kann und wie wir den Kampf in unsere Städte tragen können.

    Alle Verhältnisse umzuwerfen... Wie wir das Patriarchat überwinden

    Für gleiche Rechte sind Frauen aufs Schafott gegangen, wurden niedergeknüppelt, erschlagen, verbrannt, ins Zuchthaus gesteckt. Bis heute kämpfen Frauen gegen Gewalt und Unterwerfung, für Lohngleichheit, für Anerkennung von Sorgearbeit, gegen Doppelbelastung, gegen die großen und kleinen Sexismen des Alltags. Warum der Kapitalismus das Patriarchat zum Überleben braucht, das Private politisch ist und "alle Verhältnisse
    umzuwerfen" (Marx) sind, werden wir in diesem Workshop bei der Winterakademie 2020 diskutieren. Wir versuchen zu begreifen, wie Gesellschaftsveränderung und Hegemonie funktionieren kann und lernen verschiedene feministische Theorien und Praxisentwürfe kennen.

    Hegemonie gepanzert mit Zwang: Staat und Hegemonie bei Gramsci

    Antonio Gramsci war politischer Journalist, Revolutionär und Mitbegründer der kommunistischen Partei Italiens. Während seiner Inhaftierung im faschistischen Italien der 20er und 30er Jahre, widmete er sich der Frage, warum die Aufstands- und Revolutionsversuche nach dem Ersten Weltkrieg im Gegensatz zu Russischen Revolution allesamt scheiterten. Gramscis Gedanken folgend, soll der Workshop eine Einführung in seine Staats- und Hegemonietheorie bilden und zur Diskussion darüber anregen, wie wir seine Gedanken für unsere heutigen Kämpfe um gesellschaftliche Hegemonie produktiv nutzen können.

    Für den Workshop brauchst du keine besondere Vorkenntnisse, allerdings solltest du die Bereitschaft zum Lesen (und zur anschließenden Diskussion) auch komplexerer Textpassagen mitbringen.

    Arbeit und Digitalisierung

    Was ist und bedeutet Digitalisierung (Computerisierung) in der Arbeitswelt? Welche Potentiale und welche realen Veränderungen gehen damit in der Arbeit einher? Was sind gewerkschaftliche Positionen und Aktionen für gute digitale Arbeit, wo wollen wir hin?

    Diesen Fragen werden wir mit Dr. Nadine Müller, Bereich Innovation und Gute Arbeit, ver.di Bundesverwaltung, Berlin interaktiv in dem Tagesworkshop nachgehen.

    Samstagabend: Kneipenquiz

    Auch auf dieser Winterakademie wird wieder ein spannendes Kneipenquiz geben. Mit Fragen zum aktuellen Zeitgeschehen, der Geschichte der Arbeiter*innenbewegung oder Pop und Kultur werden wir nicht nur das Team mit dem schönsten Namen, sondern auch mit dem breitesten Allgemeinwissen (auch vielleicht auch nur den besten Skills im Heimlich-aufs-Handy-schauen) herausfiltern.

    Sonntagvormittag (10 bis 12:30 Uhr): Workshops

    Digitale Selbstverteidigung

    Digitale Selbstverteidigung klingt vielleicht nach irgendeinem Nerdshit – das ist es aber definitiv nicht! Als linke Aktivist*innen nutzen wir in unserer politischen Arbeit und natürlich auch im Alltag diverse Onlinedienste. Dabei ist es kein Geheimnis, dass sowohl Konzerne, als auch Geheimdienste an unseren persönlichen Daten interessiert sind. In diesem Workshop erfahrt ihr eine kleine Einführung in die Grundlagen der Digitalen Selbstverteidigung – am PC und Smartphone. Gemeinsam wollen wir geeignete Software ausprobieren. Deshalb bringt eure mobilen Endgeräte (Laptop, Smartphone) mit.

    Der Workshop ist vor allem für Einsteiger*innen gedacht

     

    Laizismus und Religionsfreiheit - ein Widerspruch?

    Was ist eigentlich Religionsfreiheit? Was bedeutet dies für die Menschen? Was bedeutet dies für den Staat? Und was bedeutet eigentlich Laizismus? Was macht diesen grundlegend aus?

    In diesem Workshop möchten wir einen Blick auf Religionsfreiheit und Laizismus werfen und dabei der Frage nachgehen, ob diese beiden sich notwendigerweise bedingen müssen oder ungehindert nebeneinander existieren können. Anhand von alltäglichen Beispielen wollen wir Aspekte der Religionsfreiheit miteinander diskutieren und dabei nachgehen, ob diese unwiderruflich mit dem Laizismus in Konflikt geraten müssen.

    Vortrag zur Lage im Iran

    Antirassistischer Positionierung mit kreativen Methoden und Visualisierung

    Treffen des BAK Umpflügen – ökologisch sozialistische Plattform

     

    Wichtige Infos

    Die Winterakademie ist grundsätzlich kostenlos. Wir freuen uns aber über eine Spende in der Höhe, die dir möglich ist.

    Deine Fahrtkosten werden von uns erstattet (Bustickets, Bahn 2. Klasse). Nutze bitte unbedingt die Sparangebote oder bilde mit Genoss*innen Fahrgemeinschaften. Solltest du mit einem eigenen Pkw anreisen erstatten wir die Kosten nur bis zu der Höhe, die eine Bahnfahrt gekostet hätte.

    Es gibt das ganze Wochenende vegane Vollverpflegung. Bettwäsche bekommen wir von der Jugendherberge, allerdings musst Du Dir Dein eigenes Handtuch mitbringen.

     

  • Fr
    24
    Apr
    2020
    So
    26
    Apr
    2020

    Bundesjugendplenum

    24. Apr 2020
    Halle
  • Di
    28
    Jul
    2020
    So
    02
    Aug
    2020

    Das linke Sommercamp 2020

    28. Jul 2020

    Details folgen.