10 Jahre linksjugend [’solid]

Am 20. Mai 2007 gründete sich die linksjugend [’solid]. Der am 5. Mai 2007 gegründete Studierendenverband Die Linke.SDS wurde Teil der linksjugend [’solid]. Damit war der Grundstein für die Entwicklung des größten linksradikalen Jugendverbandes Deutschlands gelegt. Weiterlesen →

Trotz alledem gegen Rassismus und für offene Grenzen und Solidarität!

Das Jahr 2016 war in vielerlei Hinsicht aufwühlend. Den Anfang machte die Kölner Silvesternacht und den traurigen Abschluss bildet der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz. Waren in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 noch Millionen Menschen engagiert Merkels ‘Wir schaffen das!’ in dem Sinne gefolgt, dass sie die nach Deutschland kommenden Menschen nicht den versagenden Behörden ausliefern wollten, ebbte die Hilfsbereitschaft gegen Ende des Jahres ab. Mit den Ereignissen um den Jahreswechsel kippte die Stimmung dann endgültig: Jahrzehnte des feministischen Kampfes um die Anerkennung sexueller Gewalt als Straftat wurden überholt von einem blassen Justizminister, der seine Chance gekommen sah, Handlungsfähigkeit zu beweisen. Heiko Mass verschärfte das Sexualstrafrecht (1). Weiterlesen →

Wer wir sind und was wir wollen

 

Wer wir sind …

Wir sind Azubis, Schüler_innen, Studierende, junge Erwerbstätige und Erwerbslose und engagieren uns gemeinsam gegen die großen und kleinen Ungerechtigkeiten des Alltags. Linksjugend [’solid] ist unsere Plattform, wo junge Menschen selbst Politik machen können – egal, ob sie schon länger dabei sind oder neu einsteigen wollen. Weiterlesen →

Schluss mit der Hetze!

Die gegen unsere engagierte Genossin und Mitglied des Bundessprecher*innenrates Sarah Rambatz gerichteten Mord- und Vergewaltigungsdrohungen sind Ausdruck eines unerträglichen Nationalismus, Antikommunismus und Sexismus, der nicht zuletzt durch die AfD in dieser Gesellschaft salonfähiger geworden ist.
Weiterlesen →

linksjugend [’solid] legt Braunkohlekraftwerke lahm

Im rheinischen Braunkohlerevier hat der Jugendverband linksjugend [’solid] am 25. und 26. August mit rund 7000 Klima-Aktivist*innen ein Zeichen gegen den Klimawandel und den Abbau von Braunkohle gesetzt. Gemeinsam mit linken und bürgerlichen Initiativen blockierten mehrere hundert Menschen die Gleise zu den Braunkohlekraftwerken, besetzten Bagger im Tagebau Garzweiler und stellten gegenüber dem Energieriesen RWE klar: Klimaschutz ist keine Verhandlungssache. Weiterlesen →

Gewalt ist nicht die Zukunft, die wir wollen

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes erlebten wir eine Vielzahl polizeilicher Verfehlungen. Angefangen beim Entzug von Presseakkreditierungen und damit einhergehend bewusst rufschädigendem Verhalten, einer insgesamt eskalativ ausgerichteten Strategie bis hin zur Anstachelung des Online-Mobs. Zunehmende Militarisierung und Rückendeckung aus der Law&Order-Ecke der Politik senken das Vertrauen in die Fähigkeit zur Selbstkontrolle der Polizei. Die linksjugend [’solid] fordert daher die Einrichtung einer von Polizei und Innenministerium unabhängigen Behörde zur Untersuchung, Verfolgung und Verhinderung polizeilicher Rechtsbrüche. Weiterlesen →

Dem Überwachungswahn ein Ende setzen – Staatstrojaner in die Tonne!

Noch in dieser Woche will der Bundestag ein Gesetz verabschieden, welches den Einsatz von sogenannten „Staatstrojaner“ ermöglichen soll.
Diese sollen bei verdächtigen Personen auf den Endgeräten eingesetzt werden, um an deren Daten zu kommen, sowie bei Messengerdiensten
die auf eine Ende zu Ende Verschlüsselung setzen wie WhatsApp, Threema und Co. – die Inhalte mitlesen zu können.
Weiterlesen →

Neuer Bundessprecher*innenrat

Auf unserem Bundeskongress in Leipzig haben wir einen neuen Bundessprecher*innenrat gewählt. Dem BSpR 2017/2018 gehören an:
Lissy Bott (Bundesschatzmeisterin, Thüringen), Paul Gruber (Sachsen), Lucas Kannenberg (Berlin), Jakob Migenda (Hessen), Sarah Rambatz (Hamburg), Noro Schlorke (Thüringen).

Solidarität mit den Genoss*innen, die in Köln auf der Straße sind…

 …  und gegen den Parteitag der AfD demonstrieren und im besten Falle blockieren! Rassismus ist keine Alternative!

Die AfD vertritt die Interessen der Superreichen und Konzerne: Atomkraft soll weitergeführt, Fracking erlaubt und die Bundeswehr aufgerüstet werden. Sie will Menschen mit und ohne deutschen Pass, Christ*innen gegen Muslime* und Muslima*, jung gegen alt, Männer* gegen Frauen* und andere Bevölkerungsgruppen gegeneinander ausspielen. Die AfD ist rassistisch, frauenfeindlich, homophob und antidemokratisch! Weiterlesen →