Tag der Befreiung als bundesweiten Feiertag

Beschluss der zweiten Tagung des XIII. Bundeskongress am 8. Mai 2021

Die linksjugend [‘solid] setzt sich dafür ein, dass der 8. Mai ganzen Bundesgebiet als dauerhafter gesetzlicher Feiertag verankert wird.
Anlass des Feiertages soll die Kapitulation der Deutschen Wehrmacht und damit die Befreiung vom Nationalsozialismus sein. Der Feiertag soll als “Tag der Befreiung” gelten.
Die linksjugend [‘solid] wird zum Zwecke der Umsetzung dieser Forderung mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und DIE LINKE. in Kontakt treten, sowie die für die Realisierung nötigen Schritte einleiten.

Diese beinhalten: Die Erstellung einer Stickerreihe sowie eines Flyers zu Hintergründen des Tages der Befreiung und weshalb er ein Feiertag ist und werden muss. Bei Bedarf wird dafür eine bundesweite AG zur Erarbeitung solchen Materials gebildet.
Der BSPR ruft künftig alle Landesverbände und Basisaktive dazu auf, sich an Gedenk- und Festveranstaltungen antifaschistischer Aktiver und Verbände (z.B. die örtliche VVN) zu beteiligen und auf diese zuzugehen.

Kommentare sind geschlossen.