Events

Winterakademie is coming – 02.-04. Februar 2018

 

Programm


Freitag Abend

Vortrag zu Geschlecht in Game of Thrones

 


Samstag Vormittag

 Bedingungsloses Grundeinkommen oder solidarische Mindestsicherung (Schiene I: Digitalisierung und Zukunft)
Sophie Diekmann und Julia Schramm

Kleine Geschichte der EU (Schiene II: Europäische Union)
Franziska Fehst und Julius Zukowski-Krebs

Kritik und Geschichte der Schule (Schiene III: Schule & Bildung)
Sebastian Vaupel
Bildung als Möglichkeit der Befreiung war ein bürgerlicher Traum, dessen Erfüllung für die Menschheit noch seiner Verwirklichung harrt. Andererseits such(t)en die neuzeitlichen Nationalstaaten, ihre Legitimation durch ein staatliches Schulwesen zu gewährleisten. Werfen wir einen Blick auf die Geschichte der Schule und ihrer Kritik, um besser wissen zu können, was wir in diesem Bereich verändern wollen und auf welcher Grundlage. Inputs als Diskussionsgrundlage werden in Form von kürzeren Texten, Bildern/Karikaturen und Liedern bereitgestellt.

Kann man links und religiös sein? (Schiene IV: Sozialismus und Religion)
Paul Grimm und Jakob Migenda

Marxismus (Schiene V: Einführungen)
Marco Heinig

 


Samstag Mittag

Digitalisierung und Arbeit (Schiene I: Digitalisierung und Zukunft)
Sophie Diekmann
Das Wort Digitalisierung ist in aller Munde. Doch was verbirgt sich dahinter? In diesem Workshop wollen wir uns die Hintergründe der Industrie 4.0 ansehen, die Folgen der Digitalisierung für die Beschäftigten beleuchten und nicht zuletzt die Frage stellen: welche Forderungen müssen wir als Linke stellen, um die neuen technischen Möglichkeiten für eine emanzipatorische, sozialistische Politik zu nutzen.

Reformation der EU (Schiene II: Europäische Union)
Martin Schirdewan

Bildung in der Ausbildung (Schiene III: Schule & Bildung)
Panagiotis Tsianakis

Sozialismus und Säkularisierung (Schiene IV: Sozialismus und Religion)
Jakob Migenda und Helge Meves

Feminismus (Schiene V: Einführungen)
BAK Feminismus

 


Samstag Nachmittag

Digitalisierung und Alltag (Schiene I: Digitalisierung und Zukunft)
Julia Schramm

EU: undemokratisch, neoliberal, militaristisch? (Schiene II: Europäische Union)
Judith Benda

Workshop ‚Bildungsutopien‘ (Schiene III: Schule & Bildung)
Oleg Gussew

Religiöse Sozialist*innen (Schiene IV: Sozialismus und Religion)
Jakob Migenda und Helge Meves

Antifa (Schiene V: Einführungen)
Lissy Bott

 


Samstag Abend

Seeräuber, Sozialismus und Demokratie (Vortrag)
Helge Meves

 


Sonntag Vormittag

Medientraining
Lia Petridou

Wie organisiere ich eine Demo?
Thomas Popp

An das Smartphone, Film ab, Post!
Jacob Wagner
Die heutige digitalisierte Gesellschaft behandelt Themen meist nur wenige Tage und die Aufmerksamkeitsspanne der Leute wird immer kürzer. Das  stellt vor allem linke Politik vor die schwierige Aufgabe die, meist  komplexen politischen Forderungen oder Kritiken, möglichst kurz und  prägnant und an viele Leute zu bringen. In Zeiten in denen die  politische Linke leider eher an Bedeutung abnimmt als zunimmt, gilt:  Lieber 90 Sekunden Aufmerksamkeit als 3 Seiten gar keine. Die Rede ist  davon, das Medium Video verstärkt einzusetzen um einen ersten  Einstiegspunkt zu schaffen von welchem aus dann die weiteren Inhalte,  wie Aufrufe etc., folgen können. Im Workshop soll es darum gehen, wie  man mit dem ja meist vorhandenem Smartphone einfach Filme dreht und dann  am Computer fertig schneidet. Außerdem worauf bei der Konzeption, dem  Dreh und dem Schnitt zu achten ist. Bringt also beides mit wenn vorhanden.

Was ist eigentlich diese linksjugend [’solid]
Janis Walter
Du willst aktiv werden bei linksjugend [’solid] und fragst dich, wie das genau gehen soll? Du bist schon dabei, verstehst aber nur Bahnhof, wenn von LSpR, BSpR, LMV und LSK die Rede ist? In deinem Ort sind ihr zu dritt und ihr braucht Unterstützung bei der Gründung einer neuen Basisgruppe?
In den Workshop wollen wir in die Struktur und Funktionsweise von linksjugend [’solid] einsteigen und damit Menschen ermöglichen vor Ort und auf Bundesebene aktiv zu werden.