Kampagnen

Schöne nEUe Welt?!

Schöne nEUe Welt?!

Die europäische Idee ist eine von Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Die EU in ihrer derzeitigen Form verkörpert allerdings in weiten Teilen das Gegenteil. An Europas Außengrenzen sterben tausende Menschen. In den internationalen Beziehungen setzt die EU auf eine ausbeuterische Handelspolitik mit den Ländern des Globalen Südens, rüstet die eigenen Armeen auf und exportiert mehr und mehr Waffen und andere Rüstungsgüter in die ganze Welt.

In Europa selbst hat die brutale Spar- und Kürzungspolitik von Angela Merkel und der Troika, (bestehend aus Europäischer Zentralbank, EU-Kommission und Internationalem Währungsfonds), Millionen Menschen in Armut gestürzt und die Wirtschaftskrise weiter verschärft.

In unserer Kampagne beziehen wir uns auf vier Kernthemen:

  1. Die prekären Arbeits- und Lebensverhältnisse junger Menschen in Europa. Wir fordern hier Löhne rauf: Wir brauchen deutliche Lohnsteigerungen in Deutschland, um die zu niedrigen Lohnsteigerungen der vergangenen Jahre auszugleichen. In allen europäischen Ländern müssen die Entgelte für Auszubildende und junge Beschäftigte heraufgesetzt werden. Wir kämpfen deshalb für europaweite Mindestlöhne und Mindesteinkommen. Zukunftsinvestition: Die Jugendlichen brauchen eine Zukunftsperspektive. Darum fordern wir Investitionen für mehr und bessere Ausbildungs- und Arbeitsplätze insbesondere in strukturschwachen Regionen. Gutes Leben: Wir wollen mehr Freizeit durch eine gerechte Verteilung von Arbeit und eine radikale Arbeitszeitverkürzung. Wir wollen ein selbstbestimmtes Leben führen jenseits von Profitlogik, Wachstumszwang und Konkurrenz.
  2. Die tödliche Flüchtlingspolitik der Festung Europas: Wir wollen Schluss machen mit der Kriminalisierung und Diskriminierung von Flüchtenden. Wir wollen, dass alle Menschen in Europa in Würde und Freiheit leben können. Wir fordern: FRONTEX abschaffen, Bewegungsfreiheit fördern und Grenzen öffnen.
  3. Die zunehmende Militarisierung und aggressive Außenpolitik der EU. Hier sagen wir: „Europa entwaffnen“. Wir fordern das sofortige Ende von Kampfeinsätze im Rahmen der EU-Battlegroups, EU-Militärmissionen und militärischen EU-Ausbildungsmissionen. Das europaweite Verbot von Rüstungsexporten und europaweite Abrüstung. Die Enteignung und Zerschlagung von Rüstungskonzernen. Eine EU ohne Massenvernichtungswaffen.
  4. Die Diskriminierung Homosexueller Menschen und Benachteiligung von Frauen. Unter dem Motto „My body, my choice“, fordern wir das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung ein. Wir wollen die Gleichwertigkeit aller Lebensweisen – egal mit wem oder wievielen du pennst. Abschaffung der Eheprivilegien – Gleiche Rechte für alle Lebensentwürfe. Das Recht auf Schwangerschaftsabbruch – In Deutschland, in Spanien und überall.

Alles Krise oder was?

„Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh.“ (Henry Ford) Seit Ende 2007 füllt ein kleines Wort wie kein anderes die Schlagzeilen unserer Zeitungen: Krise. Und damit zusammen Wörter wie Bankenrettung, Hedgefonds und natürlich Schulden. … Weiterlesen →

TTIP und CETA – komische Kürzel mit schweren Folgen

Während sich die exportstarken Staaten in der EU – allen voran Deutschland – einen besseren Marktzugang in den USA versprechen und damit höhere Gewinne für deutsche Großkonzerne, ist das TTIP für Arbeitnehmer*innen eine große Gefahr. Die vergleichsweise höheren Arbeitsschutz- und … Weiterlesen →

Wer ist eigentlich dieser Malte

Lieber Malte, du trittst auf Platz 10 der Europaliste der LINKEN an. Was stört dich an der Krisenpolitik von Merkel und Co? Die brutale Spar- und Kürzungspolitik, die Millionen Menschen in Armut stürzt. In Europa ist mittlerweile jeder vierte junge … Weiterlesen →

Panzer zu Pflugscharen – Europa entwaffnen!

Von den meisten europäischen Regierungen und Politiker*innen wird die Europäische Union (EU) als Projekt des Friedens und der Völkerverständigung angepriesen. Tatsächlich ist EU längst auch ein außenpolitischer Akteur, der seine wirtschaftlichen Interessen international durchzusetzen versucht. Gelingt dies nicht auf dem … Weiterlesen →

So sieht’s aus in…Griechenland

Die von der Troika und der griechischen Regierung (Sozialdemokrat*innen und Konservative) im Memorandum festgeschriebenen Sparmaßnahmen bedeuten für die griechische Gesellschaft und insbesondere für junge Leute eine soziale Katastrophe. Nach vier Jahren Sparmaßnahmen mit heftigen Steuererhöhungen für die ärmeren Bevölkerungsschichten, Lohn- … Weiterlesen →

So sieht’s aus in…Italien

Krise wurde in den letzten Jahren zu einem Wort, das in den Gesprächen der Italiener*innen wahrscheinlich am häufigsten auftaucht… An allen Orten und Plätzen, in jeder Bar, in jeder Stadt und jedem Dorf, überall kört man Menschen tagtäglich über das Problem … Weiterlesen →

United we stand, divided we fall!

Die Lage auf dem »Ausbildungsmarkt« ist dramatisch: Die Anzahl neu abgeschlossener Ausbildungsverträge sinkt seit 2005 kontinuierlich. Gleichzeitig wird von der Arbeitgeber*innenseite über Fachkräftemangel geklagt. Unterm Strich fanden im letzten Jahr 15.650 Jugendliche keinen Ausbildungsplatz und landeten in der Warteschleife, zusammen … Weiterlesen →