Kampagnen

Go Left

Nicht ganz so scheisse wie die anderen …

Soziale Ungerechtigkeit. Mieten steigen, Löhne nicht. Milliarden für Bankenrettung, kein Geld für selbstbestimmte Bildung. Steigender Leistungsdruck in Schule und Ausbildung. Überwachung durch Staat und Wirtschaft. Umweltzerstörung für Profite. Das ist das Ergebnis der Politik von CDU und FDP und auch SPD und Grünen.

Nur DIE LINKE hat konsequent gegen die Bankenrettungen, gegen alle Kriegseinsätze gestimmt und für Mindestlohn und Millionärssteuer gekämpft. Nur sie hat Alternativen zu grenzenlosem Wachstum und zum Profitsystem. Nur sie setzt sich für ein demokratisches und soziales Europa ein.

If nothing goes right, go left! Am 22.9. wird wieder gewählt. Wir kämpfen für eine starke LINKE Opposition auch im nächsten Bundestag. Für gutbezahlte Ausbildung und eine Übernahmegarantie für alle Auszubildenden, für Arbeitszeitverkürzung, für gleichen Lohn von Frauen und Männern, für eine Obergrenze bei den Mieten. Gegen Geheimdienste, für freies Internet, für die Legalisierung von Drogen und für ein Verbot von Waffenexporten.

Doch das allein reicht nicht. Für grundlegende Veränderungen müssen wir selbst aktiv werden. Um die Profitinteressen der Wirtschaft und rassistische oder sexistische Stimmungsmache zurückzudrängen, braucht es starken gesellschaftlichen Gegenwind. Ob bei der Blockade von Nazidemos, beim Protest gegen Zwangsräumungen in der Nachbarschaft oder, oder, oder: Wir müssen unseren Arsch hochkriegen! Wir kämpfen für mehr Mitbestimmung in Schulen für, selbstverwaltete Jugendzentren, für mehr Demokratie statt nur Stellvertretung. Wir brauchen öffentliches statt privates Eigentum, einen Bruch mit der Profitlogik. Wir wollen die Gesellschaft, in der der Profit alles und der Mensch nichts zählt, radikal verändern. Und was ist mit dir?