Unser Bildungsprogramm im Dezember

Wir können euch zwar nicht den Kommunismus zu Weihnachten schenken, dafür haben wir aber ein stabiles Bildungsangebot für euch vorbereitet! Natürlich kostenfrei und online auf BigBlueButton (https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge). Scrollt einfach durch!

Peng! Kollektiv: Politische Aktionskunst – Vortrag & Diskussion mit Ronny Sommer am 4. Dezember um 17 Uhr

Das Peng! Kollektiv macht politische Aktionskunst an der Schnittstelle zwischen Hacking, Aktivismus und Medientaktik. Sie experimentieren mit Bots, Algorithmen, Online Hoaxes und Culture Jamming als künstlerische Protestform und entwickeln mediale Interventionen im öffentlichen Diskurs. Kollektivmitglied und Mitgründer Ronny Sommer stellt Aktionen der vergangenen Jahre vor, gibt Einblicke in Entstehung und juristische Konsequenzen und erzählt witzige Anekdoten. Im Anschluss findet eine Gesprächsrunde zu Kunstfreiheit, zivilem Ungehorsam und Aktivismus im legalen Graubereich statt.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge

Rechtsradikalismus und Umweltschutz – Vortrag von Jakob Müschen am 6. Dezember um 18 Uhr
Naturschutz war von Beginn an eines der Kernthemen von Rechtsradikalen. Rechte Gruppierungen und Akteur*innen bedienen sich ökologischer Themen, um ihre Forderungen in die Mitte der Gesellschaft zu tragen.
Dabei werden manche Formulierungen harmlos verpackt und sollen die menschenverachtenden Absichten verdecken. Andere Formulierungen beinhalten Verschwörungstheorien und nationalistische Mythen.
Der Vortrag soll für die rechtsradikale Agitation im Naturschutz sensibilisieren und eine Übersicht über die geschichtlichen und aktuellen Verknüpfungen von Naturschutz und Rechtsradikalismus geben.
Jakob ist Politikwissenschaftler und arbeitet u. a. als Referent für das Projekt FARN – Fachstelle Radikalisierungsprävention im Naturschutz und als Bereichsleiter „Politische Bildung“ beim Roten Baum Dresden e. V. Derzeit bereitet er seine Promotion zum Thema Staats- und Gesellschaftstheorie bei Saul Ascher vor.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge
Islamismus und Türkischer Faschismus in Deutschland – Gespräch mit Murat Çakir am 8. Dezember um 18.30 Uhr
Die Verbotsdebatte im Deutschen Bundestag hat es für die gesamte Öffentlichkeit deutlich gemacht, worauf armenische, kurdische und türkeistämmige Linke seit Jahrzehnten hinweisen: Das Wirken der türkischen Neofaschisten und Islamisten in Europa. Diese sind nicht nur in der Türkei gemeinsam in der Regierung, sondern stehen auch in der BRD Seit an Seit und bedrohen Andersdenkende. Doch das Problem in der BRD ist hausgemacht. Bundesregierungen und Bundesbehörden haben seit Jahrzehnten türkische Neofaschisten und Anhänger der “türkisch-islamischen Synthese” unterstützt und als Ansprechpartner angesehen. Eben jene, die sie heute verbieten wollen.
Was ist der eigentliche Hintergrund dieser “getrübten” Verbotsdebatte? Wie agieren und terrorisieren die verschiedenen Organisationen Andersdenkende? Wie ist diesem Treiben Einhalt zu gebieten?
Dies wollen wir mit Murat Çakır, Regionalbüroleiter der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Hessen und Kolumnist diskutieren.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge
Menschenrechte über Bord! Seenotrettung in der Krise – Gespräch mit Gorden Isler (Sea-Eye) und Hagen Kopp (AlarmPhone) am 10. Dezember um 19 Uhr
Frontex Chef Fabrice Leggeri schweigt sich zu den Vorwürfen aus, dass sich Frontex Beamte an völkerrechtswidrigen Push Back’s beteiligten. Der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer lies die Schiffssicherheitsverordnung ändern, um den Einsatz ziviler Rettungsschiffe zu verhindern und italienische Küstenwächter halten deutsche Rettungsschiffe fest, weil zu viele Rettungswesten und zu wenig Toiletten an Bord sind. Was ist los an unseren Aussengrenzen? 
Dazu sprechen wir mit Hagen Kopp vom AlarmPhone und Gorden Isler von Sea-Eye.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge
Materialistische Rassismuskritik. Eine Einführung – Vortrag von Bafta Sarbo am 12. Dezember um 18 Uhr
Marxismus und Antirassismus werden in Deutschland selten zusammen gedacht. Oft gibt es die Unterstellung, Marxist*innen würden im Rassismus lediglich einen Nebenwiderspruch sehen und sich deshalb nicht würdig damit beschäftigen. Eine historisch-materialistische Auseinandersetzung könnte aber Antworten bieten auf die Fragen, was Rassismus ist und wie er entstanden ist.
Können wir überhaupt von dem einen Rassismus, statt von Rassismen, sprechen? Und was hat kapitalistische Produktionsweise mit rassistischer Gewalt zu tun? Warum Rassismus mehr ist als nur eine Ideologie oder ein falsches Bewusstsein und was das Problem mit dem aktuell hegemonialen Antirassismus ist, soll in diesem Vortrag erläutert werden.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge
Corona-Krise – und plötzlich ist doch Geld da! Warum linke Wirtschaftspolitik nie am Geld scheitern muss – Vortrag von Maurice Höfgen am 16. Dezember um 19 Uhr
Die Coronakrise hat – wieder einmal – gezeigt, dass jede  Gesellschaft einen handlungsfähigen Staat braucht. Die Rezession hat  der Politik abgefordert, pragmatische Maßnahmen zu finden, um die  Wirtschaft zu stützen.  Der milliardenschwere Nachtragshaushalt hat ein neues Licht auf den  wirtschaftspolitischen Handlungsspielraum des Staates geworfen.  Offensichtlich bestand und besteht für den Staat kein  Finanzierungsproblem, wenn der politische Wille groß genug ist. Vielmehr  sind es die politischen Regeln, etwa die Schuldenbremse oder die  europäischen Fiskalregeln, die den Handlungsspielraum in der  Vergangenheit künstlich verknappt haben. Was können wir daraus für eine  am Gemeinwohl ausgerichtete, nachhaltige Wirtschaftspolitik  lernen? Müssen wir unser Verständnis von Staatsfinanzierung überdenken?  Welche Reformen der Wirtschaftspolitik braucht es, um die großen  Herausforderungen, wie den ökologischen Umbau der Wirtschaft, zu meistern?
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge
Lohn für Hausarbeit? Die Hausarbeitsdebatte in der Frauenbewegung – Workshop mit Teresa Petrik am 20. Dezember um 18 Uhr 
Lohn für Hausarbeit forderte die Hausfrauenbewegung der 1970er Jahre. Seither kommt diese Forderung immer wieder auf, wenn es um die Frage geht, wie wir Hausarbeit endlich gerechter verteilen könnten. Aber nützt das wirklich etwas? Werden damit nicht nur Rollenbilder verhärtet und Frauen erst recht hinterm Herd gefangen gehalten? 
Gemeinsam mit Teresa Petrik diskutieren wir darüber, worum es bei der sogenannten Hausarbeitsdebatte ging, welche aktuellen Anknüpfungspunkte wir heute finden können und fragen uns: wie können wir bezahlte und unbezahlte Arbeit in unserer Gesellschaft besser aufteilen?
Teresa ist bei Junge Linke in Österreich aktiv. Sie ist Redakteurin beim Mosaik-Blog und studiert Soziologie und Geschichte in Wien.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge

Rechte und Pflichten in der Ausbildung – Gespräch mit Miriam Hagelstein und Frederik Hintermayr am 21. Dezember um 19 Uhr
Nach der Schule machen viele junge Menschen entweder eine Berufsausbildung oder gehen studieren. Aber was müssen sie eigentlich machen, wenn der Arbeitgeber es sagt und welche Verpflichtung hat der Arbeitgeber vielleicht? Wie können Sie ihre Interessen durchsetzen und wie wirkt sich die Pandemie eigentlich auf ihre Situation aus? 
Ab wann dürfen Auszubildende Kurarbeitsgeld bekommen und wieviel ist das für Auszubildende? Diesen Fragen wollen wir am 21.12.2020 ab 19:00 Uhr nachgehen.
Miriam und Frederik sind beide gewerkschaftlich aktiv.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge
Incels: Geschichte, Sprache und Ideologie eines Online-Kults – Buchvorstellung mit Veronika Kracher am 28. Dezember um 19 Uhr
Incels sind im deutschsprachigen Raum immer noch wenigen ein Begriff, obwohl zahlreiche Gewalt- und Terrorakte auf ihr Konto gehen – der Attentäter von Halle etwa bewegte sich in Incel-Foren. Der Begriff selbst steht für »Involuntary Celibates«, also unfreiwillig sexuell enthaltsam Lebende.
Die Autorin Veronika Kracher wird uns am 28. Dezember ihr neues Buch „Incels Geschichte, Sprache und Ideologie eines Online-Kults“.vorstellen und neben der Ideologie der Incels auch über die Rolle von Computerspielen, Filmen und Serien und Frauenhass in der Szene sprechen.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet online auf BigBlueButton statt: https://meet.linksjugend-solid.de/b/adm-633-hge